x
TERMINDETAILS
RSS
Michael O’Connor: Moving Around X
30.10.2014 20:00h
mo.ë
Michael O’Connor: Moving Around X
 
After Michael O’Connor’s previous work, TERTIARY, was nominated for the prestigious Prix d’Jardin award in the 8:tension series at ImpulsTanz festival this summer, he now premieres his newest exploration at Mo.ë. As one of the few students involved in the Masters of Choreography program in Amsterdam, O’Connor steps away from the conventional theatre and explores the use of metaphor in a surreal duet with Viennese dancer Karin Pauer.  This performance is the latest step in his interest to combine theories of cognitive science and practices of performance. What is the quality of your thought? What is the rope-ness of a rope? Moving Around X, is a performance event focusing on a psychogeography of our poetic understandings. The space becomes a virtual metaphorical landscape and its possible to see our language in action. Thoughts run slowly between my legs. Time parts my lips and presses on my tongue. Love is a movement with no smell. X Is not the unknown.  Instead it is a known subject matter that is constantly shifting and changing, presenting itself in different forms. Austrian dancer Karin Pauer works again with Viennese based choreographer Michael O’Connor, in a surreal duet that guides the audience to new realities by reshaping metaphor. If we had different bodies, we would have different thoughts. 
________________  
Nach seiner letzten Arbeit, TERTIARY, welche letzten Sommer für den prestigeträchtigen Prix d‘Jardin Award in der Reihe 8:tension beim diesjährigen Impuls Tanz Festival nominiert wurde, präsentiert Michael O‘Connor nun seine neueste Untersuchung im Mo.ë. Als einer der wenigen Studenten des ‘Master of Choreography’ Programmes der Kunsthochschule Amsterdam AMCH, verlässt O‘Connor für dieses Projekt den konventionellen Theaterraum und erforscht in einem surrealen Duet mit der Wiener Tänzerin Karin Pauer die Verwendung von Metaphern. Im Fokus seiner aktuellsten Arbeit „MOVING AROUND X“ steht dabei zum wiederholten Mal die Kombination von Theorien aus Performancepraxis  und Neurowissenschaft. Was ist die Qualität deines Gedankens? Was ist die „Seil-heit“ eines Seils? Das Performance-Event MOVING AROUND X fokussiert auf die Psychogeografie unseres poetischen Verständnisses. Der Raum wird zu einer virtuellen metaphorischen Landschaft, die es ermöglicht Sprache in Aktion zu sehen. Gedanken laufen langsam zwischen meinen Beinen entlang. Zeit spaltet meine Lippen und presst auf meine Zunge. Liebe ist eine Bewegung ohne Geruch. X ist nicht die Unbekannte - im Gegenteil - es ist ein bekanntes Thema, das sich stängig bewegt und verändert, sich in unterschiedlichen Formen präsentiert. Die österreichische Tänzerin Karin Pauer arbeitet erneut mit dem in Wien lebenden Choreografen Michael O‘Connor zusammen. Das surreale Duet der beiden führt die ZuschauerInnen in neue Realitäten, indem  es Metaphern verformt und neu erschafft. Hätten wir andere Körper, hätten wir andere Gedanken.

Team:
Konzept: Michael O’Connor
Choreografie/Performance: Michael O’Connor, Karin Pauer
Musik: Alexander Kasses
Visual: Alexander Jackson Wyatt
Dramaturgische Beratung: Guy Cools
Assistenz/ PR: Eva Jankovsky
Produziert von: a waiting dog

Weitere Aufführungen: 31/10/14 und 01/12/14

Kartenreservierung: awaitingdog.press@gmail.com
limited seating:
12€/10€/8€ Regular/Colleague/Student

doors 19h, stage 20h

 
 
x
x
 
mo.ë
Thelemangasse 4/1
1170 ,Wien (Österreich)
http://www.moe-vienna.org

KARTE