Eröffnung: Vienna Biennale For A Change 2021

Donnerstag, 27. Mai 2021 - 18:30 Uhr

MAK

Thomas Wrede, Rhonegletscher-Panorama II, 2018, Courtesy Beck & Eggeling © Thomas Wrede/VG Bild-Kunst, Bonn Thomas Wrede, Rhonegletscher-Panorama II, 2018, Courtesy Beck & Eggeling © Thomas Wrede/VG Bild-Kunst, Bonn
ERÖFFNUNG
ab 18:30 Uhr, Zoom-Live-Übertragung
Teilnahme-Link

Begrüßung
Christoph Thun-Hohenstein, Leiter der VIENNA BIENNALE FOR CHANGE

Eröffnung der Ausstellungen
Gerald Bast, Rektor, Universität für angewandte Kunst Wien
What, How & for Whom / WHW (Nataša Ilić), künstlerische Leitung, Kunsthalle Wien
Bettina Leidl, Direktorin, KUNST HAUS WIEN
Angelika Fitz, Direktorin, Az W – Architekturzentrum Wien
Elisabeth Noever-Ginthör, Wirtschaftsagentur Wien, Leitung Creativity & Business
Christoph Thun-Hohenstein, Generaldirektor, MAK

Eröffnungsworte
Veronica Kaup-Hasler, Stadträtin für Kultur und Wissenschaft
Leonore Gewessler, Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie

Offizielle Eröffnung der VIENNA BIENNALE FOR CHANGE 2021
Werner Kogler, Vizekanzler und Bundesminister für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport

Die VIENNA BIENNALE FOR CHANGE 2021 wird organisiert von
MAK – Museum für angewandte Kunst
Universität für angewandte Kunst Wien
Kunsthalle Wien
KUNST HAUS WIEN
Az W – Architekturzentrum Wien
Wirtschaftsagentur Wien

Forschungspartner
AIT Austrian Institute of Technology


PLANET LOVE. KLIMAFÜRSORGE IM DIGITALEN ZEITALTER

Unter dem Motto PLANET LOVE widmet sich die VIENNA BIENNALE FOR CHANGE 2021 der Mega-Herausforderung des Digitalen Zeitalters: Klimafürsorge (Climate Care). PLANET LOVE meint eine grundlegend neue Beziehung der Menschen zur Erde, die statt maximaler Ressourcenausbeutung auf schonende Nutzung der Erde zielt und von Demut, Respekt und Wertschätzung ihrer biologischen Vielfalt und Schönheit getragen ist. Klimafürsorge wird als zentraler Aspekt von PLANET LOVE reflektiert und geht weit über die Dekarbonisierung von Wirtschaft und Gesellschaft hinaus; sie umfasst die Frage, wie wir unsere Beziehung zur Erde auf ein nachhaltiges Fundament stellen können, und hat stets auch soziale Dimensionen.

Die VIENNA BIENNALE FOR CHANGE 2021 mit dem Titel PLANET LOVE. Klimafürsorge im Digitalen Zeitalter eröffnet am 27. Mai 2021. Ihre Veranstalter – MAK, Universität für angewandte Kunst Wien, Kunsthalle Wien, Architekturzentrum Wien und Wirtschaftsagentur Wien sowie das KUNST HAUS WIEN als neuer Partner und das AIT Austrian Institute of Technology als außeruniversitärer Forschungspartner – versammeln in Ausstellungen und Diskurs-Projekten visionäre Entwürfe und herausragende Ideen von KünstlerInnen, DesignerInnen und ArchitektInnen, die einen radikalen Wandel unserer Gesellschaften und Volkswirtschaften im Sinne von PLANET LOVE und nachhaltiger Klimafürsorge unwiderstehlich machen.

Die VIENNA BIENNALE FOR CHANGE 2021 will unsere Vorstellungskraft beflügeln, die Vision von ökologisch-sozial nachhaltigen Gesellschaften und Ökonomien vorantreiben und innovative Ideen und Lösungsansätze anbieten: zur Milderung der Klimakrise, zur Sanierung und Bewahrung von Ökosystemen, zum Erhalt der Artenvielfalt und zum Einsatz digitaler Technologien zugunsten von Klima und Umwelt. Sie regt nicht nur zum Innehalten und Umdenken an, sondern fordert von allen gesellschaftspolitischen Kräften und jedem Einzelnen entschlossenes Handeln zur Bewältigung der Klima- und ökologischen Gesamtkrise.


INVOCATION FOR HOPE
A new commission by SUPERFLUX
In dieser immersiven Installation, die vom MAK exklusiv für die VIENNA BIENNALE FOR CHANGE 2021 in Auftrag gegeben wurde, entführt Superflux die Besucher*innen in die Vision einer post-anthropozentrischen Zukunft, die nicht mehr vom Menschen allein bestimmt wird.

EAT LOVE
Essensräume von morgen
Mit Lebensmitteln und Essensräumen der Zukunft befasst sich das Biennale-Projekt EAT LOVE. Essensräume von morgen. Ausgehend vom übergreifenden Biennale-Thema PLANET LOVE erörtert das Projekt Kreativ- und Innovationspotenziale für die Zukunft der Ernährung und der Esskultur, die Transformation unserer Nahrungsmittel und Ernährungsformen, neue Produktionsweisen und jene Orte, wo wir konsumieren.

FOSTER
The Soil and Water Residency
Die Ausstellung FOSTER ist eine Präsentation von neu entwickelten Arbeiten jener Künstler*innen, die 2020 an dem von Angelika Loderer initiierten Projekt Foster – The Soil and Water Residency teilgenommen haben.

CLIMATE PANDEMICS
Dark Euphoria
Die Ausstellung CLIMATE PANDEMICS: Dark Euphoria nimmt Science-Fiction-Literatur, speziell Climate Fiction, als Ausgangspunkt für künstlerische Reflexion.

CLIMATE CARE
Stellen wir uns vor, unser Planet hat Zukunft
CLIMATE CARE. Stellen wir uns vor, unser Planet hat Zukunft ist der umfassende, spartenübergreifende Hauptbeitrag des MAK zur VIENNA BIENNALE FOR CHANGE 2021.

Termin

eSeLs Neugierde
Klimafürsorge, Festival
Donnerstag, 27.05. 18:30
bis Sonntag, 03.10.
Online Event

MAK
Stubenring 5
1010 Wien
Merken
Links
Schließen
Zum eSeL Twitter Kanal


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Schließen
Zur eSeL Facebook Page


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Die Webanalyse durch Google Analytics wurde deaktiviert.