Margot Pilz: Hausfrauendenkmal

Donnerstag, 30. Juli 2020 - 18:00 Uhr

Kunsthalle Wien Karlsplatz

Margot Pilz, Hausfrauendenkmal, 1979, Courtesy die Künstlerin & Galerie 3 Margot Pilz, Hausfrauendenkmal, 1979, Courtesy die Künstlerin & Galerie 3
Für das Ausstellungsprojekt KISS wird die Künstlerin Margot Pilz ihr Hausfrauendenkmal, das 1979 ursprünglich als Skulptur-Aktion im Grazer Stadtpark präsentiert wurde, von 30. Juli bis 1. August 2020 neu aufstellen. Das Werk macht das Häusliche öffentlich, das Persönliche politisch und das Unsichtbare offensichtlich. An einem Holzpfosten sind mehrere Lagen weißer, zum Teil zusammengeflickter, Leintücher übereinander befestigt. Das benutzte Bettzeug repräsentiert den gesamten Lebenszyklus: von der Fortpflanzung über die Fürsorge bis hin zu Ritualen, die für alle Menschen gleich sind (Geburt, Liebe, Schlaf, Tod). Gleichzeitig erzählt es von der Realität, mit der Hausfrauen konfrontiert sind, der geschlechterspezifischen Arbeitsteilung und der fehlenden Anerkennung häuslicher Arbeit.

Programm

30/7, 18 Uhr
Enthüllung des Hausfrauendenkmals & Zehn Manifeste für Hausfrauen

31/7, 17 – 19 Uhr
Bussi Baba: Schick eine Botschaft in die Welt
Kinderworkshop. Anmeldung unter vermittlung@kunsthallewien.at

1/8, ab 19 Uhr
Kollektive Demontage des Hausfrauendenkmals & Prozession

Termin

eSeLs Neugierde
Enthüllung, Skulptur, Margot Pilz
Donnerstag, 30.07. 18:00
bis Samstag, 01.08.
Kunsthalle Wien Karlsplatz
Treitlstraße 2
1040 Wien
Resselpark
Merken
Links
Schließen
Zum eSeL Twitter Kanal


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Schließen
Zur eSeL Facebook Page


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Die Webanalyse durch Google Analytics wurde deaktiviert.