x
TERMINDETAILS
RSS
Marcel Bois: Margarete Schütte Lihotzky
Marcel Bois: Margarete Schütte Lihotzky
Fotocredits: Book cover, Manfredo Tafuri, Vienna rossa. La politica residenziale nella Vienna socialista 1919–1933 (Milano: Electa, 1980).
Marcel Bois | Margarete Schütte Lihotzky: Von der Akteurin des Roten Wien zur Kritikerin des Austromarxismus

Vortrag von Marcel Bois, veranstaltet im Rahmen der Vortragsreihe Vienna Rossa Check an der Plattform History | Theory | Criticism (HTC) am Institut für Kunst und Architektur durch Angelika Schnell und in Zusammenarbeit mit dem Architekturzentrum Wien.

Margarete Schütte-Lihotzky gilt als Pionierin weiblicher Architektur. Als eine der ersten Frauen studierte sie während des Ersten Weltkriegs an der Wiener k. k. Kunstgewerbeschule. In den frühen 1920er Jahre stieg sie dann in den Beruf ein: Mit Adolf Loos, Ernst Egli und Otto Neurath arbeitete sie im Siedlerverband zusammen, später entwarf sie auch Wohnungen für große Wohnkomplexe wie den Winarskyhof. Das Rote Wien und der Austromarxismus faszinierten die junge Architektin und ließen sie Mitglied der Sozialdemokratie werden, welche damals die Stadt regierte. Doch im Jahr 1927 – mittlerweile lebte sie in Frankfurt am Main – trat sie aus der Partei aus, weil sie nun die Meinung war, diese könne „das Land nicht zum Sozialismus führen“. Was führte zu diesem Sinneswandel? Was kritisierte Schütte-Lihotzky nun am Austromarxismus? Und wie reflektierte sie später die wenigen Jahre, die sie im Roten Wien tätig war? Diese Fragen sollen im Vortrag beantwortet werden.

Dr. Marcel Bois, Historiker aus Hamburg, bearbeitet derzeit er als Forschungsstipendiat der Gerda-Henkel-Stiftung ein Postdoc-Projekt zur Biografie der österreichischen Architektin Margarete Schütte-Lihotzky. Er hat Geschichte, Soziologie und Kunstgeschichte an den Universitäten Konstanz und Hamburg studiert. 2014 wurde er mit der Arbeit „Kommunisten gegen Hitler und Stalin. Die linke Opposition der KPD in der Weimarer Republik. Eine Gesamtdarstellung“ (Essen 2014) an der TU Berlin promoviert. https://www.zeitgeschichte-hamburg.de/index.php/bois.html

Weitere Vorträge im Rahmen der Vortragsreihe Vienna Rossa Check:

15.05.2018 | Wolfgang Maderthaner | Das Rote Wien und die Wiener Moderne. Zur „Veralltäglichung“ der Utopie