x
TERMINDETAILS
RSS
Me as a movable object. The terror of total Dasein
11.04.2018 19:00h
Hinterland
Me as a movable object. The terror of total Dasein
Fotocredits: Hinterland
 
Ausstellungseröffnung: 11. April 2018 – 19.00 Uhr, in Anwesenheit des Künstlers

Ausstellungsbeginn: 12. April
Ausstellungsende: 19. Mai 2018


ME AS A MOVABLE OBJECT, ist eine Ausstellung, kuratiert und realisiert von Yarden Daher, einem syrischen Architekten, Aktivisten und Kurator. Er musste 2015 seine Heimat Syrien verlassen und floh über das Mittelmeer und die Balkanroute nach Europa.
Er sah sich nicht nur mit physischen Grenzen konfrontiert, die es zu überwinden galt, sondern auch mit seinen sehr persönlichen Zweifeln auf seiner Suche nach Identität als Transgender.

In der Ausstellung erzählt Yarden seine berührende Geschichte als eine Odyssee, deren Ende noch nicht absehbar scheint, da sein Asylantrag in Österreich abgewiesen wurde (aufgrund der Dublin III-Verordnung) und er einer ungewissen Zukunft entgegen sieht.

Trotz seiner Abschiebung erzählt Yarden in der Ausstellung seine Gescheite weiter. Er erinnert uns an jene nie erzählten, ungeschriebenen und ungehörten Geschichten, die im Zusammenhang mit Abschiebungen verschwiegen werden und an die damit verbundenen Dramen unvorstellbaren Ausmaßes, die sich tagtäglich mitten unter uns abspielen.

Yardens Geschichte endet nicht mit seiner Abschiebung, genauso wenig, wie sie mit seiner Flucht aus Syrien begann.


kuratiert, geschrieben und gesprochen: Yarden Daher
kuratorische Unterstützung: Niko Wahl
Hinterland Galerie, Wien, April 2018
 
 
x
x
 
Hinterland
Krongasse 20
1050,Wien (Österreich)
www.hinterland.ag