x
TERMINDETAILS
RSS
Buchpräsentation: Transmoderne
14.03.2018 19:00h
mumok
Buchpräsentation: Transmoderne
Im Kontext antikolonialer und antirassistischer Bewegungen formiert sich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts an vielen Orten der Welt eine transkulturelle künstlerische Moderne. Zur gleichen Zeit werden die kolonial geprägten modernen Vorstellungen von „Rasse“, Kultur und kultureller Differenz erstmals einer grundlegenden theoretischen Kritik unterzogen. Während diese anthropologischen und soziologischen Arbeiten (Fernando Ortiz, Melville J. Herskovits u. a.) kulturelle Kontaktsituationen unter (nach-)kolonialen Bedingungen untersuchen und mit Begriffen wie Synkretismus oder Transkulturation neue Konzepte von Kultur und Identität entwerfen, basiert die transkulturelle Kunst der Moderne auf den Kontakten und Kooperationen von Akteur_innen über koloniale Grenzen hinweg. Neben Überlegungen zur Methodik einer postkolonialen Kunstgeschichte der Moderne enthält das Buch von Christian Kravagna Fallstudien zur indischen Moderne, der Harlem Renaissance und der Abstraktion der Nachkriegszeit. In kritischer Auseinandersetzung mit Trends innerhalb der „Global Art History“ situiert der Band die künstlerische Transmoderne in ihren Verbindungen zu den Anfängen des transkulturellen Denkens in den Wissenschaften und zu grenzüberschreitenden Politiken der Befreiung.


Programm

Adam Pendleton, Just Back from Los Angeles: A Portrait of Yvonne Rainer, 2016-2017, 14 min

Einführung durch Sabeth Buchmann, Vorstellung und Gespräch mit Christian Kravagna und Susanne Leeb

Sabeth Buchmann lebt in Berlin und Wien. Die Kunsthistorikerin und Kritikerin ist Professorin für moderne und postmoderne Kunst an der Akademie der bildenden Künste Wien. Gemeinsam mit Helmut Draxler, Clemens Krümmel und Susanne Leeb gibt Buchmann PoLyPen im Verlag b_books heraus, eine Reihe zu Kunstkritik und politischer Theorie.

Christian Kravagna ist Kunsthistoriker und Kurator. Er arbeitet als Professor für Postcolonial Studies an der Akademie der bildenden Künste Wien.

Susanne Leeb ist Professorin für zeitgenössische Kunst an der Leuphana Universität Lüneburg. Sie ist Autorin des Buches Die Kunst der Anderen: "Weltkunst" und die anthropologische Konfiguration der Moderne (2015) und Mitherausgeberin der Reihe PoLyPen im Verlag b_books.
 
 
x
x
 
mumok
Museumsplatz 1
1070,Wien (AUT)
http://www.mumok.at/

kino
KARTE