x
TERMINDETAILS
RSS
Vienna Art Week: Sofia Goscinski - Peau blanche, masques noirs
Vienna Art Week: Sofia Goscinski - Peau blanche, masques noirs
 
Eröffnung im Rahmen der VIENNA ART WEEK 2017

Sofia Goscinskis neue Arbeiten, die im Stadtraum der Sammlung Friedrichshof und in der Galerie unttld contemporary zu sehen sind, kreisen um Frantz Fanon und dessen revolutionäre Befreiungstheorie. Fanons Schriften "Peau noire, masques blancs" (1952) und "Les dammés de la Terre" (1961) sind Ausgangspunkt und Denkanstoß für eine Reihe von Werken, die weit über einen (post)-kolonialen Diskurs hinausgehen. Die Künstlerin übersetzt das bei Fanon zentrale Thema der Beziehung zwischen Unterdrücker und Unterdrückten und das darin enthaltene Potenzial zur Revolution in eine psychologische Ebene. Dabei verhandelt sie in ihren Werken Machtverhältnisse, die jedoch letztlich ungeklärt bleiben. Die Situation bleibt in der Schwebe, ist noch im Prozess oder enthält bereits die Revolte, wie bei Fanon nach dem Motto: „Die letzten werden die ersten sein“.
 
 
x
x
 
Sammlung Friedrichshof Stadtraum
Schleifmühlgasse 6
1040,Wien (AT)