x
TERMINDETAILS
RSS
Erzberg-Tour
16.09.2017 10:00h
Naturhistorisches Museum
Erzberg-Tour
 
Erzberg-Tour mit dem Künstler Mathias Kessler
Im Rahmen der Ausstellung „Visions of Nature“
16. September 2017, 10-22 Uhr

Unkostenbeitrag: Euro 20,- für Transfer Wien-Erzberg-Wien, Eintritte und Führungen. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren kostenlos. Verbindliche Anmeldung unter: anmeldung@kunsthauswien.com
Alle Infos unter: https://www.kunsthauswien.com/de/fuehrungen/erzberg-tour/

Vom Artefakt zur Landschaft des Anthropozän

Mathias Kessler, Künstler der Gruppenausstellung „Visions of Nature“ im KUNST HAUS WIEN, bedient sich für sein künstlerisches Werk der Wirkungsmacht von Bildern und Artefakten. Er zielt darauf ab Zusammenhänge zwischen Realität und Vorstellung ans Tageslicht zu befördern und Geschichte zu erläutern. Seine Kunstprojekte führten ihn bereits ins Amazonasgebiet, in die mexikanische Wüste, zu den Eisbergen von Ilulissat, Grönland. Für seine Arbeit „Staging Nature“ war er im Jahr 2004 auch bei den Erzminen des Erzbergs in der Steiermark. Dorthin hat Kessler nun ergänzend zu der ausgestellten Arbeit eine Exkursion geplant.

Ablauf der Exkursion:
10 Uhr: Treffpunkt ist das Naturhistorische Museum in Wien. Gemeinsam mit Priv.-Doz. Dr. Uwe Kolitsch, dem Kurator der Mineralien- und Lagerstättensammlung, werde Mineralien und Artefakte begutachtet und über den wirtschaftlichen Wert der Natur diskutiert.

11:45-14 Uhr: Busfahrt zum Erzberg

14-17 Uhr: Tour durch das Erzberg Areal. Wir treffen Minenarbeiter der Voest Alpine Linz, der die Erzmine gehört, sprechen über die wirtschaftlichen Aussichten für die Stadt und die Region sowie über die Geschichte der Mine und wollen einen Blick hinter die Kulissen der Erzverarbeitung werfen.

Wie diese spezielle, durch den Tagebau geprägte, von Menschen gemachte, Landschaft die soziale und gesellschaftliche Struktur der Gegend prägte und prägt, gibt auch Auskunft über die Ästhetik des Anthropozän, dem von Menschen geprägten Erdzeitalter. Mathias Kessler leitet die ExkursionsteilnehmerInnen zwischen Realität und Fantasie und zeigt auf, dass die Wahrheit letztlich immer relativ zur Perspektive ist.

17-19 Uhr: Nach der Tour werden wir unseren Ausflug bei einem gemeinsamen Abendessen Revue passieren lassen. (Nicht im Unkostenbeitrag beinhaltet)

19-22:30 Uhr: Rückfahrt

Mathias Kessler, geboren 1968 in Kempten, Deutschland, und aufgewachsen im Kleinwalsertal, Österreich, studierte an der School for Visual Arts in New York. Seine Arbeit wurde u. a. mit dem Österreichischen Staatsstipendium für Fotografie ausgezeichnet. Mathias Kessler lebt und arbeitet in New York.
Einzelausstellungen (Auswahl): Kunsthal Rotterdam, Rotterdam (2015), Volta Art-fair, New York (2013), Rosphoto (Nationalmuseum für Fotografie), St. Petersburg (2011), GL Holtegaard Museum, Kopenhagen (2011), Kunstraum Dornbirn, Dornbirn (2009).
Gruppenausstellungen (Auswahl): Columbus Art Museum, Columbus (2017), Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden (2016), Art Laboratory Berlin, Berlin (2014), Landesmuseum Vorarlberg, Bregenz (2014), Österreichisches Kulturinstitut, New York (2013), Fotohof & Atterseehalle, Salzburg (2013), Kunstforum Montafon, Montafon (2013)