x
TERMINDETAILS
RSS
Lange Nacht des Menschenrechtsfilms
23.06.2017 19:00h
Metro Kinokulturhaus
Lange Nacht des Menschenrechtsfilms
"Menschenrechte brauchen Heimat in Europa. Sonst ist Europa keine Heimat."

Unter diesem Motto bietet zeitimpuls shortfilm den Rahmen für eine Lange Nacht des Deutschen Menschenrechts-Filmpreis, bei der die am 10. Dezember 2016 in Nürnberg prämierten Produktionen gezeigt werden und PreisträgerInnen für Gespräche zur Verfügung stehen.

Programm:
19:00 Begrüßung
Univ. Prof. Manfred Nowak, Leiter des Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte
Dipl.Ing.in Shams Asadi, Leiterin des Menschenrechtsbüros der Stadt Wien

ab ca. 19:30 - Screening
Durch den Vorhang von Arkadij Khaet; Drama von 2016,27:00 Min.
Esperanza 43 von Oliver Stiller; Dokumentarfilm von 2015/16, 20:00 Min.
Morgenland von Sonja Elena Schroeder, Luise Rist, Hans Kaul und Thomas Kirchberg; Essayfilm von 2015, 34:30 Min.
Where to, Miss? von Manuela Bastian; Dokumentarfilm von 2015, 83:00 Min.
 
 
x
x
 
Metro Kinokulturhaus
Johannesgasse 4
1010,Wien (AUT)
www.filmarchiv.at