x
TERMINDETAILS
RSS
Oper! - Uraufführung
17.08.2017 16:00h
Oper! - Uraufführung
 
Friederike Mayröcker - Künstlergespräch
16:00
Vor der mit Spannung erwarteten Uraufführung ihres neuen Stücks „OPER!“ können Sie Friederike Mayröcker im persönlichen Gespräch erleben. In der gemütlichen Atmosphäre des Kurhauses Semmering erzählt die preisgekrönte Autorin aus ihrem Leben, von Zukunftsplänen und natürlich wird auch die nachfolgende Premiere nicht unerwähnt bleiben. Im Gespräch mit Intendant Florian Krumpöck und Regisseur Otto Brusatti wird die erfolgreiche Lyrikerin verraten, was sie dazu bewogen hat, ein Stück zu schreiben und was ihr an „OPER!“ besonders am Herzen liegt.


19:30 „OPER!“ - Uraufführung
Friederike Mayröckers neues Theaterstück
Eine poetische Komposition für die Bühne

Text - Friederike Mayröcker
Inszenierung - Otto Brusatti

Mit Bernhard Majcen, Maria Stippich, Helmut Stippich, Reinhard Uhl & Nikolai Tunkowitsch
sowie der Tänzerin Maria Moncheva

Eine Suche nach der verlorenen Stille im Klang per se.

Die preisgekrönte und wohl bedeutendste Poetin der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur, Friederike Mayröcker, zieht mit der Uraufführung ihres Stückes OPER! im Kurhaus Semmering ein bewegendes Resümee über ihr Leben und Schaffen. In diesem ungewöhnlichen Stück wird nicht gegen die Gesellschaft rebelliert, sondern gegen einen Teil des Sich-Selbst, einen Teil, der immer verwundbarer und heikler wird. Es beschreibt teils autobiografisch einen Aufstand und zugleich das Sich-Zurück-Ziehen als Schutz vor dem Alter, den schalen Erinnerungen, dem Vergehen. Die Sprachkünstlerin entwirft darin höchst eindrucksvoll ausufernde Wortgemälde, ein fragiles Universum der Gerüche, Farben und Sinnesimpressionen.

Als Stationentheater in der Regie von Otto Brusatti konzipiert, trennt OPER! den Raum nicht mehr in Bühne und Auditorium, vielmehr folgt das Publikum den Darstellern durch die drei besterhaltenen Räume des Kurhauses und findet sich mitten im Geschehen wieder. Musikalisch eingebettet wird dieses ungewöhnliche Bühnenereignis, das die Grenzen des reinen Theaters kontinuierlich auslotet, von den atmosphärischen Kompositionen des Ensembles „Mischwerk“. Die Stimme der Autorin selbst, welche die Räume des nahezu mystischen Kurhauses erfüllen wird, sowie ihre Verkörperung durch eine Tänzerin komplettieren die Symbiose aus Sprache, Musik, Tanz und szenischer Darstellung.

„ ... ein Alabasterspiegel meiner Stimmungen und Gefühle ... “

„ ... ein erblindeter Flieder ... “
 
 
x
x
 
Kurhausstraße 2, 2680 Semmering