x
TERMINDETAILS
RSS
Kommunikationsprozesse in Ausstellungen als Möglichkeitsraum Konflikte (kennen)zu lernen
17.02.2017 19:00h
Schallaburg
Kommunikationsprozesse in Ausstellungen als Möglichkeitsraum Konflikte (kennen)zu lernen
„Kommunikationsprozesse in Ausstellungen als Möglichkeitsraum Konflikte (kennen)zu lernen“ Vortragende: Karin Schneider, Wien

Basierend auf einer Einführung in Postulate dekonstruktivistischer und kritischer Kulturvermittlung, wird in diesem Vortrag nach Möglichkeiten gefragt, die Kommunikationsprozesse mit Besucher_innen als Arbeiten an/mit Widersprüchen und Konflikten zu verstehen. Nachgedacht soll auch darüber werden, wer in einer solchen Ausstellung über wen spricht und wie wir „die Besucher_innen“ der Ausstellung „Islam“ imaginieren. Ich schlage dabei vor, Vermittlung als jenen Ort zu verstehen, an welchem Gedanken ins Rollen gebracht, Selbstverständlichkeiten hinterfragt aber auch Missverständnisse produktiv gemacht werden können.

Karin Schneider ist Kunst- und Kulturvermittlerin, Zeithistorikerin und Praxisforscherin. Sie beschäftigt sich mit Formen der Geschichts- und Erinnerungspolitik sowie der Vermittlung von „difficult heritage“ als Praxis des Lernens an und mit Konflikten. Sie ist Mitglied der Wiener Gruppe des internationalen Netzwerks „another roadmap for arts education“ und mit dieser Lehrbeauftragte für außerschulische Vermittlungspraxen an der Universität für angewandte Kunst, im Bereich Fachdidaktik; sie arbeitet zur Zeit gemeinsam mit Nora Landkammer im Rahmen des Projektes „TRACES – transmitting contentious cultural heritages with the arts“ am Institute for Arts Education an der Zürcher Hochschule der Künste im research Bereich „education“.

Von 18. März bis 5. November 2017 präsentiert die Schallaburg die Ausstellung ISLAM. Im Fokus der Ausstellung steht das Verhältnis zwischen muslimisch und „westlich abendländisch“ geprägten Kulturen in Österreich. Ausgangspunkt sind aktuelle Begegnungsräume von heute: Anhand „vertrauter“ Situationen im täglichen Zusammenleben werden aktuelle Fragen, historische Hintergründe und unterschiedliche Sichtweisen in den Mittelpunkt gerückt. Sie laden zu einer vertieften kulturellen Begegnung ein.

Im Zuge der ISLAM Ausstellung geben öffentliche Gastvorträge auf der Schallaburg Einblicke in das Thema und in die didaktischen Zugänge. Die öffentliche Vortragsreihe startet am 21. Oktober 2016 und endet am 10. März 2017.
 
 
x
x
 
Schallaburg
Schallaburg 1
3382 , Schallaburg (AT)
http://www.schallaburg.at