x
TERMINDETAILS
RSS
Alfons Schilling: Beyond Photography
Alfons Schilling: Beyond Photography
Fotocredits: Kleiner Vogel, Alfons Schilling auf dem Dach von 491 Broadway, New York, 1978, Foto von Janice Everett / Nachlass Alfons Schilling
Es sprechen:
Oscar Bronner, Herausgeber, Der Standard
Erkki Huhtamo, Medienwissenschaftler, University of California
Rebekka Reuter, Chefkuratorin, WestLicht

In Bewegung setzen, in Bewegung sein – den rebellischen Forschergeist, der Alfons Schilling 1960 von der Akademie für angewandte Kunst in Wien, wo er mit Günter Brus den Aktionismus vorbereitet hatte, nach Paris und New York trieb, bewahrte sich der Künstler über seine lange Karriere auch in den fotografischen Arbeiten.
Die Kippbilder seiner Linsenrasterfotografien dynamisieren den Blick und verschmelzen mehrere Aufnahmen in einem Bild. Hologramme und Stereofotografien öffnen die Bildoberfläche zu einem virtuellen Raum. Die Ausstellung legt den Fokus erstmals auf die erweiterte Fotografie des Visionärs und zeigt sie im Kontext ausgewählter Sehmaschinen, Malerei und filmischer Experimente.

Eine Ausstellung des Fotomuseum WestLicht in Kooperation mit dem Nachlass Alfons Schilling.
 
 
KARTE