x
TERMINDETAILS
RSS
No No Noise. How I Learned to Stop Worrying and Love the Void
28.04.2015 19:00h
mo.ë
No No Noise. How I Learned to Stop Worrying and Love the Void
 
5VOLTCORE | EVA HÖFLER | ANDREJ POLUKORD | HETI HNAH PRACK | ULLA RAUTER | JULIA RIEDERER | PATRICK TOPITSCHNIG | BERNHARD WEBER
kuratiert von / curated by Eva Höfler

Wie steht es um die Leere, einer essentiellen und utopischen Kategorie der Moderne, im Zeitgenössischen? Das Zeitgenössische ist charakterisiert durch die gleichzeitige Präsenz multipler, oft inkompatibler Zeitlichkeiten, Räumlichkeiten, Subjektivitäten und Sozialitäten. Alles ist gleichzeitig da und entgleitet gerade. Der Fragmentierung des Kontemporären entspricht die Fragmentierung der Leere, deren Eigenschaften erst in der Präsenz ihrer Abwesenheit erfahrbar werden. Die Ausstellung ist eine Befragung dieser Eigenschaften im Spiegel des Zeitgenössischen. Leere findet sich in den gezeigten Arbeiten in eskapistischen Qualitäten, existentiellen Fragen, in Abwesenheit und Auflösung, in der systematischen und aleatorischen Erzeugung von Inhalten, in utopischen und dystopischen Szenarien, im Overload.

Ulla Rauter - Silent Flute
Performance, 20h

Öffnungszeiten: Mi, 29/04/15 - Sa, 02/05/15, 17h-19h

Ausstellungsdauer: 28/04/15 - 03/05/15

 
 
x
x
 
mo.ë
Thelemangasse 4/1
1170 ,Wien (Österreich)
http://www.moe-vienna.org

KARTE