x
TERMINDETAILS
RSS
DV#: Performanceabend mit Max Bogner: Rubik`s Scream, Carola Fuchs / Jan Perschy: What You See is What You Get
21.11.2014 20:00h
mo.ë
DV#: Performanceabend mit Max Bogner: Rubik`s Scream,  Carola Fuchs / Jan Perschy: What You See is What You Get
 

MAX BOGNER (A)
Rubik`s Scream
http://www.klingt.org/unknown/

CAROLA FUCHS + JAN PERSCHY (A)
“What you see is what you get - Echtbilddarstellung”
Die Performance behandelt die Beziehung zwischen virtuellem und realem Raum. Wie geht der tanzende Körper mit den Naturkonstanten im realen Raum, dh. Luftwiderstand, Gravitation, Reibung, etc. um und wie geht man mit den zusätzlichen Konstanten im virtuellen Raum um, die man mittels Beschleunigungssensoren zusätzlich festlegen kann? Ist die Bewegung echt oder simuliert? Die Grenze zwischen Raum und Räumlichkeit im virtuellen Zeitalter wird erweitert und muss daher neu definiert werden. In der Performance wird Klangerzeugung durch Bewegung erforscht und damit einhergehend die Konstruktion von Räumen. Welche Möglichkeiten ergeben sich, wenn ein Accessoire simuliert wird? Das Accessoire funktioniert dabei als nicht notwendiges, aber an den Raum angepasstes Beiwerk und mutiert so zum Erzeuger. Es wird ein Klangraum, eine visuelle Vorstellung und eine Ahnung von Kontrolle erzeugt. Die „Tänzerin“ trägt die in der visuellen Vorstellung vorhandenen, aber simulierten Klangerzeuger, diese spielt sie mittels ihrer Bewegung durch den realen Raum, den virtuellen Raum und in dessen resultierenden Klangraum. Unabhängig vom realen Raum können die Eigenschaften des simulierten Raumes in Echtzeit beeinflusst werden. Grenzen wie: Gravitation, Masse, Trägheit und Endlichkeit der Anzahl sind nicht vorhanden.

Jan Perschy http://janperschy.com
Carola Fuchs http://carolafuchs.tumblr.com

 
 
x
x
 
mo.ë
Thelemangasse 4/1
1170 ,Wien (Österreich)
http://www.moe-vienna.org

KARTE