x
TERMINDETAILS
RSS
Rosa Fluorescente Performance Festival
10.05.2014 19:30h
mo.ë
Rosa Fluorescente Performance Festival
 
von und mit
Edgar Lliuya, Maria Dinold, Magdalena Wiesmann, Levke Lassen, Jasmin Schlüter, Yvonne Lliuya, Kathrin Leppla, fraufranz/ Franziska Koger, Andreas Zemann
Im Rahmen dieses Performancefestivals werden am 9. und 10. Mai im mo.e in 1170 Wien, Thelemangasse 4/1-3, drei Performances uraufgeführt, die sich dem Schwerpunkt Frausein, Weiblichsein, Begegnung und Körperlichkeit widmen. Wir wollen Bewusstmachung der gesellschaftlichen, kulturellen, sozialen und individuellen Kodierung und den Möglichkeiten im Spannungsfeld dieser.

20:00 Uhr
allélon bedeutet Einander. Ein und die/ der Andere.
allélon untersucht Begegnung. Körperliche Manifestierungen von Encounter.
Der Körper als Erkenntnisort.
Körper als Entwicklungsraum im Spannungsfeld seines biologischen Programms, seiner sozialen Funktion und Individualität.
Körper als Raum für Gedächtnis, in dem sich Erfahrungen sammeln und der durch diese geformt wird.
Körper als Träger individueller Lebensgeschichte.
Körper als eigene Welt und als Teil der Welt und in der Interaktion als integratives oder brüchiges Element.
allélon ist fragmentarische Narration, welche die ZuseherInnen auffordert das episodenhafte Geschehen selbst zu einem persönlichen Gesamtbild zusammenzufügen.

Performance: Yvonne Lliuya, Kathrin Leppla
Konzept, Regie, Text: fraufranz/ Franziska Koger
Musik: Andreas Zemann

Links: https://twitter.com/ParAllelon


Preis für einen Tag: 8 Euro
für beide Tage: 12 Euro


 
 
x
x
 
Kategorie Tauben Loge
Start: 10.05.2014 19:30h
Ende : 10.05.2014, 23:00h
x
x
 
mo.ë
Thelemangasse 4/1
1170 ,Wien (Österreich)
http://www.moe-vienna.org

KARTE