Vortrag: Die Jüdischnationale Partei 1906 -1938

Mittwoch, 10. März 2010 - 19:00 Uhr



Mittwoch, 10. März, 19.00
Die Jüdischnationale Partei 1906 -1938
Vortrag

Bei den ersten Wahlen in der Republik im Jahr 1919 erzielte die Jüdischnationale Partei ein Mandat im österreichischen Nationalrat und drei Mandate im Wiener Gemeinderat. Im Mittelpunkt jüdischnationaler Politik standen die Forderungen nach Gleichberechtigung der JüdInnen und ihrer Anerkennung als Nation sowie die Schaffung eines Judenstaates in Palästina / Eretz Israel. 90 Jahre danach liegt nun eine Publikation über die Jüdischnationale Partei vor, die erstmals eine Gesamtdarstellung ihrer Geschichte in Österreich bietet. Die Ergebnisse der umfangreichen wissenschaftlichen Forschungen dieses Bandes gehen über konkrete jüdischnationale Politik hinaus und machen einen lange ignorierten Teil jüdischer Lebensentwürfe sichtbar.

Dieter J. Hecht, Historiker und Herausgeber

Dieter J. Hecht (Hg.): Die Jüdischnationale Partei in Österreich 1906 -1938. In: Chilufim. Zeitschrift für Jüdische Kulturgeschichte 7/09.


In Kooperation mit dem Gedenkdienst, zum 150. Geburtstag von Theodor Herzl.

Termin

Public Access
Mittwoch, 10.03.2010 19:00
bis Dienstag, 27.03.
Depot Breite Gasse 3 1070 Wien
Links
Die Webanalyse durch Google Analytics wurde deaktiviert.