Aldo Giannotti: House Of Constructs

Mittwoch, 12. Juni 2024 - 19:00 Uhr

Kunstforum

Aldo Gianotti Aldo Gianotti
HOUSE OF CONSTRUCTS // IN KOLLABORATION MIT KARIN PAUER

Was ist ein Ausstellungsraum heute? Wie (be)nutzen wir diesen? Der bildende Künstler Aldo Giannotti und die Choreografin Karin Pauer haben gemeinsam mit der Kuratorin Lisa Ortner-Kreil ein außergewöhnliches Projekt entwickelt, das den Ausstellungsraum in eine Baustelle verwandelt, auf der die Grenze zwischen Kunst und Arbeit im Laufe der Zeit verschwimmt, um Antworten auf diese Fragen zu finden.

HOUSE OF CONSTRUCTS versteht sich als Ort verschiedener Praktiken der kollektiven Bedeutungserstellung und eröffnet ein Handlungsfeld zwischen der Wahrnehmung von Zeit, Arbeitspraktiken und der kanonisierten Herangehensweise an einen Ausstellungsraum. Wände werden zur Oberfläche für ständig wachsende Botschaften und Zeichnungen, das Publikum soll selbst „Arbeit leisten“. Bühnen, Gerüste, Farbe und Instrumente werden zu Werkzeugen, um das gemeinsame Ziel zu erreichen. Sound, Licht und auch die Saalaufsichten werden in den Prozess integriert.

Das Publikum wird zu einer selbstbestimmten Auseinandersetzung mit dem Projekt angeregt, das sich zwischen Ausstellung, Performance, Partizipation und Musik abspielt. Die Räumlichkeiten des Bank Austria Kunstforum Wien – seit 1989 für Ausstellungen bildender Kunst im klassischen Format genutzt – fungieren als Raum für Begegnung und das Unfertige, den Prozess, das verletzliche Dazwischen, in dem Kunst entsteht.

Das Projekt entsteht in Kooperation mit brut Wien sowie mit Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien und des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlich Dienst und Sport.

Eröffnung am Mittwoch, 12. Juni 2024


PROGRAMM NINETEEN MUSEUMS
Für jeden der 19 Tage des Projekts schlägt Aldo Giannotti ein anderes, prozessorientiertes Szenario vor: Gemeinsam mit der Choreografin Karin Pauer, bildenden Künstler:innen, Chören, Performer:innen, Musiker:innen, Museumsaufsichten und dem Team des Bank Austria Kunstforum Wien wird das vielfältige Potenzial von Ausstellungsräumen erkundet. Der Hauptraum der Institution verwandelt sich täglich durch Interventionen, die auf Handlungsanweisungen basieren und NINETEEN MUSEUMS – 19 alternative Museen – skizzieren. Workshops, Performances, Diskussionen und Begegnungen verwandeln den Raum in eine Arena der Interaktion.



PROGRAMM NINETEEN MUSEUMS
Für jeden der 19 Tage des Projekts schlägt Aldo Giannotti ein anderes, prozessorientiertes Szenario vor: Gemeinsam mit der Choreografin Karin Pauer, bildenden Künstler:innen, Chören, Performer:innen, Musiker:innen, Museumsaufsichten und dem Team des Bank Austria Kunstforum Wien wird das vielfältige Potenzial von Ausstellungsräumen erkundet. Der Hauptraum der Institution verwandelt sich täglich durch Interventionen, die auf Handlungsanweisungen basieren und NINETEEN MUSEUMS – 19 alternative Museen – skizzieren. Workshops, Performances, Diskussionen und Begegnungen verwandeln den Raum in eine Arena der Interaktion.


DAY 1
OPENING: Mittwoch, 12. Juni 2024, 19 Uhr
MUSEUM OF SECURITY
Zur Eröffnung werden 30 zusätzliche Museumsaufsichten ihre Arbeit im Rahmen einer Performance im Bank Austria Kunstforum Wien verrichten.

DAY 2
Donnerstag, 13. Juni 2024
MUSEUM OF RECREATION
Während der Öffnungszeit wird live die Skulptur dopolavoro gebaut, die für den restlichen Ausstellungszeitraum als After-Work-Treffpunkt für das Museumspersonal, Besucher:innen und Künstler:innen fungiert.
Eine Zusammenarbeit mit Peter Sandbichler.

DAY 3
Freitag, 14. Juni 2024
MUSEUM OF INCLUSION
Im Hauptraum der Institution wird ein Callcenter eingerichtet mit dem Zweck, Bürger:innen Wiens anzurufen, um sie in die Ausstellung einzuladen. Die Anrufe werden live übertragen.

DAY 4
Samstag, 15. Juni 2024
MUSEUM OF VOICES
Chöre mit verschiedenen musikalischen Schwerpunkten aus allen Teilen Wiens werden eingeladen, um in der Ausstellungshalle eine gemeinsame Chorprobe abzuhalten.
Eine Zusammenarbeit mit Construction Choir Collective.

DAY 5
Sonntag, 16. Juni 2024
MUSEUM OF DRAWING
Eine Aktzeichenklasse wird organisiert, in der der Künstler Peter Fritzenwallner als Modell posiert.
Eine Zusammenarbeit mit Peter Fritzenwallner.
DISCLAIMER: HOUSE OF CONSTRUCTS hat am heutigen Tag die Aktzeichenklasse von Peter Fritzenwallner zu Gast. In diesem Zusammenhang wird sich Peter Fritzenwallner als Aktmodell nackt zur Verfügung stellen. Besucher:innen unter 14 Jahren dürfen die Ausstellung nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten besuchen. Besucher:innen, für die das Betrachten eines nackten Mannes verletzend oder anstößig sein könnte, werden ersucht, die Aktzeichenklasse zu meiden.

Day 6
Montag, 17. Juni 2024
MUSEUM OF REFLECTION
Zwei Performer:innen zählen fortlaufend auf, was in der Geschichte der Menschheit funktioniert hat und was nicht.
Eine Zusammenarbeit mit Pierluca Coiro & Anna Mendelssohn.

Day 7
Dienstag, 18. Juni 2024
MUSEUM OF RESONANCE
Ein Schlagzeug wird in seine Einzelteile zerlegt. Sieben Schlagzeuger:innen sind eingeladen, jeweils eines der Elemente gleichzeitig zu spielen.
Eine Zusammenarbeit mit Stefan Frankenberger.

Day 8
Mittwoch, 19. Juni 2024
MUSEUM OF PRODUCTION
Das Büroteam des Bank Austria Kunstforum Wien verlegt seinen Arbeitsplatz für einen Tag in den Hauptraum der Ausstellungshalle.

Day 9
Donnerstag, 20. Juni 2024
MUSEUM OF CHOREOGRAPHY
Es wird während des ganzen Tages daran gearbeitet, eine Performance mit Beteiligung aller Techniker:innen des Bank Austria Kunstforum Wien zu schaffen.
Eine Zusammenarbeit mit Karin Pauer.
Mit Fabio Balestra, Ingrid Brunecová, Remo Cocco, Thomas Gallhuber, Jonas Nielsen.

Day 10
Freitag, 21. Juni 2024
MUSEUM OF ARCHITECTURE
In Wien lebende Italiener:innen werden eingeladen, sich von 18 bis 21 Uhr auf einem quadratischen Podium in der Ausstellungshalle zu treffen und sich zu unterhalten. Die soziale Architektur eines Forums wird dabei nachempfunden.

Day 11
Samstag, 22. Juni 2024
MUSEUM OF EXPOSURE
Während des ganzen Tages singen und tanzen Menschen im Rahmen einer spontanen Performance zu ihren Lieblings-Playlists.

Day 12
Sonntag, 23. Juni 2024
MUSEUM OF PREPARATION
Im Laufe des Tages werden verschiedene Konferenzen kontinuierlich umorganisiert.
Eine Zusammenarbeit mit Carolina Cappelli.

Day 13
Montag, 24. Juni 2024
MUSEUM OF CONTEXT
Den ganzen Tag über findet eine Performance statt, bei der die Museumsaufsichten mit den Besucher:innen ins Gespräch kommen. Um 18 Uhr wird die jüngste Publikation des Künstlers, the upside down museum, bei einer Buchpräsentation vorgestellt.
Eine Zusammenarbeit mit der Tageszeitung Kurier.

DAY 14
Dienstag, 25. Juni 2024
MUSEUM OF MUSEUMS
Für Kinder von 6 bis10 Jahren findet ein Workshop statt. Nachdem die Kinder die gesamte Infrastruktur der Institution kennengelernt haben, werden sie eingeladen, sich ein alternatives Museum auszudenken und dieses zu zeichnen. Das Ergebnis wird für den Rest des Tages in der Halle präsentiert und ist damit die erste offizielle Ausstellung der Kinder.
Eine Zusammenarbeit mit Soho in Ottakring.
Anmeldung unter vermittlung@kunstforumwien.at
Freier Eintritt für Kinder
Reduzierter Eintritt für Begleitperson: EUR 6,-
Workshop: 14.30–16.30 Uhr

Day 15
Mittwoch, 26. Juni 2024
MUSEUM OF DIALOGUE
Es wird eine Situation geschaffen, in der sich Besucher:innen in Gesprächen über Arbeit wiederfinden.
Eine Zusammenarbeit mit Anna Maria Nowak & Alexander Gottfarb.

Day 16
Donnerstag, 27. Juni 2024
MUSEUM OF FEEDBACK
Ein Filmteam dreht in der Ausstellung während des ganzen Tages einen Dokumentarfilm und befragt die Besucher:innen über ihre Beziehung zur Kunst. Das Ergebnis wird um 20 Uhr gescreent.
Eine Zusammenarbeit mit Viktor Schaider.

Day 17
Freitag, 28. Juni 2024
MUSEUM OF SURPRISES
Dieser Tag wird freigehalten für Last-Minute-Ideen.

Day 18
Samstag, 29. Juni 2024
MUSEUM OF DECONSTRUCTION
Künstler:innen und technisches Personal kommen zusammen, um Teile der Ausstellung abzubauen und die Halle für die letzte Intervention vorzubereiten.

Day 19
Sonntag, 30. Juni 2024
MUSEUM OF TOGETHERNESS
„This is where we draw the line” – die Performance, die Karin Pauer und Aldo Giannotti 2019 entwickelt haben – schließt die Ausstellung.
Performance um 19 Uhr
Eine Zusammenarbeit mit Arttu Palmio & Paolo Monti/the starpillow

Termin

eSeLs Neugierde
Szene
Eröffnung, Ausstellung, Performance, Aldo Giannotti, Karin Pauer
Mittwoch, 12.06. 19:00
bis Sonntag, 30.06.
Kunstforum
Freyung 8
1010 Wien
Merken
Links
Schließen
Zum eSeL Twitter Kanal


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Schließen
Zur eSeL Facebook Page


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Die Webanalyse durch Google Analytics wurde deaktiviert.