Gertie Fröhlich: Schattenpionierin

Mittwoch, 13. September 2023 - 10:00 Uhr

MAK

Gertie Fröhlich, Logo für das Österreichische Filmmuseum, 1964 © Bildrecht, Wien Gertie Fröhlich, Logo für das Österreichische Filmmuseum, 1964 © Bildrecht, Wien
13.9.2023—3.3.2024
Kunstblättersaal + MAK Direktion

Im Hintergrund und doch im Brennpunkt der Aktivitäten der Wiener Avantgarden stand die Künstlerin Gertie Fröhlich (1930–2020). Beim Studium an der Akademie der bildenden Künste knüpfte sie Kontakte zu jungen Kunstschaffenden aller Disziplinen, wurde zum „moving spirit“ der Galerie nächst St. Stephan und ihre Wohnung in der Sonnenfelsgasse 11 war bald Treffpunkt für Kreative wie Wolfgang Hollegha, Martha Jungwirth, Peter Kubelka, Markus Prachensky, Arnulf Rainer oder Gerhard Rühm. Ab 1964 verlieh sie dem Österreichischen Filmmuseum mit dem Zyphius sein markantes Corporate Design. An André Hellers Luna Luna-Projekt nahm sie 1987 mit einem Lebkuchenstand teil. Das MAK zeigt Gertie Fröhlich als „Gesamtkunstwerk“: Künstlerin, Kunstgewerblerin, Eat-Art-Aktivistin, Grafikerin und einflussreiche Netzwerkerin der Wiener Nachkriegsmoderne.

Termin

hAmSteR Events
Wien, Nachkriegsmoderne, Gertie Fröhlich
Mittwoch, 13.09. 10:00
bis Sonntag, 03.03.2024
MAK
Stubenring 5
1010 Wien
Merken
Links
Schließen
Zum eSeL Twitter Kanal


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Schließen
Zur eSeL Facebook Page


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Die Webanalyse durch Google Analytics wurde deaktiviert.