Kunst ohne Bekanntschaft

Dienstag, 06. September 2022 - 12:00 Uhr

eSeL REZEPTION

Endfang 2/2017- T. Gergelen (Foto: eSeL) Endfang 2/2017- T. Gergelen (Foto: eSeL)
eSeL konnte beim Secondhand-Abverkauf der Caritas diesen Sommer mehr als 30 Gemälde eines ihm bisher unbekannten Künstlers erwerben - und zeigt sie zum Auftakt der Kunstsaison als Herbst-Ausstellung in der eSeL REZEPTION. Statt wie gewohnt gemeinsam mit einem/r ausgewählten Künstler:in eigens eine Ausstellung zu entwickeln, steht diesmal der Besitz fertiger Werke am Beginn einer aktiven Auseinandersetzung, die Fragen der Aneignung und Autor:innenschaft aufwirft, aber auch die Relevanz von Kontextwissen bei Präsentation und Rezeption von Kunst zur Diskussion stellt.

Alle Arbeiten sind mit „Endfang“ und der Jahreszahl 2017 markiert und als Signatur ist „T. Gergelen“ lesbar. In sämtliche Bilder sind Fragmente ausgeschnittener Zeichnungen eingearbeitet, die möglicher Weise von einem/r anderen Künstler:in stammen.

Die collagierten Motive wurden mit Farbe, wilden Zeichnungen Gekritzel und auch Schablonen in vielschichtigen Überarbeitungsschritten im Gestus der Art Brut auf die restliche Bildfläche erweitert.

Mit voller Absicht will eSeL diesmal nicht über direkten Austausch mit dem/der Urheber:innen mehr über die Kunstwerke erfahren, sondern im täglichen Umgang mit dem Werk vor Augen, im Austausch mit Inputs durch Besucher*innen der Q21 Schauräume und durch Ums-Eck-Recherche jene ungewohnte Erfahrung ergründen, Kunstwerke zu besitzen ohne persönliche Bekanntschaft oder Austausch mit den Künstler*innen zu pflegen.

Termin

hAmSteR Events
Malerei, Urheberinnenschaft, Endfang, Gergelen
Dienstag, 06.09. 12:00
bis Donnerstag, 03.11.
eSeL REZEPTION
Museumsplatz 1
1070 Wien
Merken
Links
Schließen
Zum eSeL Twitter Kanal


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Schließen
Zur eSeL Facebook Page


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Die Webanalyse durch Google Analytics wurde deaktiviert.