Die Schrecken des Kriegs – Goya und die Gegenwart

Dienstag, 24. Mai 2022 - 10:00 Uhr

Albertina

Mykhaylo Palinchak, 2022 FRANCISCO DE GOYA | Los Desastres de la Guerra: Se aprovechan | Sie machen sich‘s zunutze, 1810 – 1812 | ALBERTINA, Wien Mykhaylo Palinchak, 2022 FRANCISCO DE GOYA | Los Desastres de la Guerra: Se aprovechan | Sie machen sich‘s zunutze, 1810 – 1812 | ALBERTINA, Wien
Seit Ausbruch des Krieges in der Ukraine im Februar 2022 dokumentiert der Fotograf Mykhaylo Palinchak (*1985) die Zerstörung seines Heimatlandes und die Auswirkungen auf die Bevölkerung. Die Bilder der Ruinen von Wohnblöcken, der Toten und Überlebenden, der Menschen auf der Flucht und jenen, die vor Ort geblieben sind, überliefern eindrücklich die unmittelbaren Folgen des Krieges.

Die ALBERTINA stellt rund 40 aktuellen Kriegsfotografien Palinchaks, der sich in seinen Arbeiten wiederholt mit einschneidenden politischen Entwicklungen in der Ukraine auseinandergesetzt hat, Goyas Los Desastres de la Guerra gegenüber. Goyas Darstellungen des Krieges vom Beginn des 19. Jahrhunderts aus der Sammlung der ALBERTINA belegen ebenso wie die Fotografien Mykhaylo Palinchaks die universelle Brutalität des Kriegsgeschehens sowie das Leid der Zivilbevölkerung.

Die Ausstellung ist von 24. Mai bis 21. August 2022 zu sehen.

Termin

Pfau Fotos
Kriegsfotografie, Ukraine, Mykhaylo Palinchak, Francisco de Goya
Dienstag, 24.05. 10:00
bis Sonntag, 21.08.
Albertina
Augustinerstraße 1
1010 Wien
Merken
Links
Schließen
Zum eSeL Twitter Kanal


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Schließen
Zur eSeL Facebook Page


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Die Webanalyse durch Google Analytics wurde deaktiviert.