Adam Pendleton

Freitag, 31. März 2023 - 10:00 Uhr

mumok

Adam Pendleton ist bekannt für Malereien, Zeichnungen und andere Medien, die allesamt beseelt sind von dem, was er „Black Dada“ nennt: ein visuelles Projekt, das in einem fortlaufenden Prozess die Beziehung von "Blackness", Abstraktion und Avantgarde untersucht. Die Arbeit des Künstlers auf Basis von Buchstaben, Worten, Spritzern, „Drips“, Gesprühtem und zusammengetragenen Bildern funktioniert als eine Art fortwährende Schrift, die Sprache und gestische Markierungen aufnimmt, transportiert, überschreibt – und damit deren Lesbarkeit in Frage stellt.

Zentral für Pendletons Arbeit ist eine nahtlose Bewegung zwischen den verschiedenen Medien: eine Fluidität, die auf einen Ansatz zurückzuführen ist, der Kunstproduktion als Collage versteht. Diese Collagen können unterschiedliche Formen annehmen, von großformatiger Malerei bis zu Filmporträts von Künstler*innen und Theoretiker*innen.

Kuratiert von Marianne Dobner

Termin

hAmSteR Events
Black Dada, Collage, Malerei, Adam Pendleton
Freitag, 31.03. 10:00
bis Sonntag, 10.09.
mumok
Museumsplatz 1
1070 Wien
Merken
Links
Schließen
Zum eSeL Twitter Kanal


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Schließen
Zur eSeL Facebook Page


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Die Webanalyse durch Google Analytics wurde deaktiviert.