Vika Kirchenbauer: Violet but more radical

Donnerstag, 18. November 2021 - 17:00 Uhr

Kevin Space

Der Kunstverein Kevin Space freut sich, die erste Einzelausstellung von Vika Kirchenbauer in Österreich zu präsentieren. In Videos, Installationen, Musik und theoretischen Texten untersucht sie die sichtbaren und unsichbaren Erscheinungsformen von Gewalt, und reflektiert dabei die Umstände, unter denen Subjekte in gesellschaftliche Machtstrukturen verwickelt und innerhalb dieser situiert sind. Sie verbindet Fragen zu persönlicher sowie kollektiver Erinnerung und Nichterinnerung mit den Poltiken des Betrachtens, verhandelt die Rolle von Affekten im Feld der zeitgenössischen Kunst und problematisiert die Art und Weise, in der marginalisierte Körper in Ausstellungsräumen erfahrbar und erlebbar werden.

Vika Kirchenbauer ist eine in Berlin lebende Künstlerin, Autorin und Musikproduzentin. Kürzlich präsentierte der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf, eine umfassende Einzelausstellung von Kirchenbauers Arbeit mit dem Titel FEELINGS THAT MOVE NOWHERE. Ihre Videos und Installationen wurden in Gruppenausstellungen und Screenings u. a. im Tainan Art Museum, Taiwan, in der Whitechapel Gallery, London, in der Kunsthal Charlottenborg, Kopenhagen, bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin, beim New York Film Festival und beim Toronto International Film Festival gezeigt.
Kuratiert von Fanny Hauser und Viktor Neumann

Es gilt die 2G-Regel. FFP2 Masken im Ausstellungsraum sind verpflichtend. Bitte achtet auf einen sicheren Abstand zu anderen.

Termin

hAmSteR Events
Eröffnung, Video, Installation, Musik, Text, Vika Kirchenbauer
Donnerstag, 18.11. 17:00
bis Samstag, 29.01.2022
Kevin Space
Volkertplatz 14
1020 Wien
Merken
Links
Schließen
Zum eSeL Twitter Kanal


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Schließen
Zur eSeL Facebook Page


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Die Webanalyse durch Google Analytics wurde deaktiviert.