„Unnatürlich": Kunst als Welterzeugung

Dienstag, 27. April 2021 - 17:00 Uhr

Dom Museum Wien

eSeL eSeL
Online Rundgang
„Unnatürlich": Kunst als Welterzeugung - Fragile Schöpfung
Online Zoom-Rundgang

Die Teilnahme ist kostenlos.
Die Anmeldung ist erforderlich und bis allerspätestens 16 Uhr am Tag der Veranstaltung möglich.
Der Zoom-Link wird Ihnen vor der Veranstaltung per E-Mail zugeschickt.

„Die Natur ist überhaupt nur durch unser Kultur sichtbar", hat der Künstler Lois Weinberger einmal gesagt. Als Teil der Kultur macht die Kunst die Natur auf jeweils ganz unterschiedliche Weise sichtbar und hinterfragt dabei oft gewöhnliche Sichtweisen. Künstler*innen stellen damit Natur nicht nur dar, sondern auch her. Sie beeinflussen damit auch, wie wir die Natur außerhalb der Kunst sehen. In seiner Führung wird Klaus Speidel zeigen, wie verschiedene Künstler*innen aus religiösen oder nicht-religiösen Kontexten Natur zu ganz unterschiedlichen Zeiten reflektieren. Wie und wann wird Natur in der Kunst als kulturelle Konstruktion reflektiert? Welche Rolle nimmt das Erschaffen von Naturbildern in der Lebenspraxis verschiedener Künstler*innen ein? Und wie legen sie einen bestimmten Umgang mit ihr nahe?, sind einige Fragen, die dabei beantwortet werden.

Klaus Speidel ist Ko-Kurator der Ausstellung „Fragile Schöpfung".

Termin

Uhu Diskurs
Vortrag, Klaus Speidel
Dienstag, 27.04. 17:00
Online Event

Dom Museum Wien
Stephansplatz 6
1010 Wien
Merken
Links
Schließen
Zum eSeL Twitter Kanal


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Schließen
Zur eSeL Facebook Page


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Die Webanalyse durch Google Analytics wurde deaktiviert.