Carola Dertnig: …a new nothing…

Donnerstag, 12. März 2020 - 18:30 Uhr

Galerie Crone

CAROLA DERTNIG

** Aufgrund des Erlasses der österreichischen Bundesregierung zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus Covid-19, müssen wir Sie darüber informieren, dass die für morgen, Donnerstag, 12. März 2020, um 18:00 Uhr geplante Eröffnung der Ausstellung „…a new nothing…“ der Künstlerin Carola Dertnig nicht stattfinden kann.

Die Ausstellung ist aber ab morgen, Donnerstag, 12. März 2020 zu den regulären Öffnungszeiten zu besichtigen:

Dienstag bis Freitag, 11:00 bis 18:00 Uhr
Samstag, 11:00 bis 15:00 Uhr

Die zur Eröffnung geplante Performance wird nächste Woche im Internet auf Instagram, Facebook und Youtube gezeigt.**

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Werkserie „Singing Nails“. Sie zeigt Nägel und andere Artefakte, die bei Ausgrabungen im Zuge des Baus der neuen Landesgalerie Niederösterreich in Krems geborgen wurden. Wie die Töne auf einem Notenblatt werden die Fundstücke einem intuitiven Rhythmus folgend auf feinen Linien angeordnet. Das Auf und Ab der schwarzen Spuren birgt das Potential einer Melodie, die erklingt, während unser Blick über die Arbeiten schweift.

In einer Performance wird diese imaginierte Melodie bei der Eröffnung der Ausstellung hörbar gemacht. Die Werke werden von einer jungen Stepptänzerin in einer offenen Choreographie interpretiert. Andererseits werden die rhythmischen Markierungen in die Bewegungen der Besucher*innen übersetzt, die von den feinen Linien durch die Räume geführt werden. Durch einen am Boden angebrachten Spiegel können sie ihre Schritte nachvollziehen und werden so auf ihre eigene Rolle als Performer*innen zurückgeworfen. Im Nebenraum erhellt der Schriftzug „a new nothing“ wie ein Gedankenblitz mit leuchtenden Buchstaben die Dunkelheit. Handelt es sich hier vielleicht um den Refrain der Melodie, die sich in den Zeichnungen und Collagen entspinnt?

Carola Dertnig wurde 1963 in Innsbruck, Österreich geboren. Sie studierte an der Universität für angewandte Kunst in Wien sowie der École des Beaux Arts Paris. Seit 2006 leitet sie den Fachbereich Performative Kunst an der Akademie der bildenden Künste Wien und war 2008 als Gastprofessorin an der CAL ARTS in Los Angeles tätig. Dertnigs Werke wurden in zahlreichen internationalen Ausstellungen in New York, Wien, Paris und Moskau gezeigt. 2004 wurde sie mit einer Einzelausstellung in der Wiener Secession gewürdigt. In der Landesgalerie Niederösterreich ist derzeit ihre Einzelausstellung „Donauspuren“ zu sehen.

Termin

hAmSteR Events
Carola Dertnig, Zeichnungen, Collagen, Eröffnung abgesagt
Donnerstag, 12.03. 18:30
bis Freitag, 24.04.
Galerie Crone
Getreidemarkt 14
1010 Wien
Merken
Links
Schließen
Zum eSeL Twitter Kanal


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Schließen
Zur eSeL Facebook Page


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Die Webanalyse durch Google Analytics wurde deaktiviert.