Milica Tomić: On Love Afterwards

Sonntag, 02. Februar 2020 - 19:00 Uhr

Kunsthalle Wien Museumsquartier

Public montage von und mit Milica Tomic

Die international renommierte Performance- und Medienkünstlerin Milica Tomić präsentiert ein offenes, unkonventionelles Format: Ihre „public montage“ zur Geschichte und Gegenwart politischer Vorstellungskraft ist alles andere als eine klassische Podiumsdiskussion. Ihr Interesse gilt den Möglichkeiten und Grenzen zivilen Ungehorsams in der Stadt und der Rolle der Frau in der Öffentlichkeit. Indem Tomić, die durch öffentliche Performances in verschiedenen Städten bekannt geworden ist, Foto- und Videomaterialien aus dem öffentlichen Raum miteinander montiert, bildet sie den Rahmen für einen Dialog mit dem Publikum. Unterstützt wird Milica Tomić von der Urbanistin Gabu Heindl, die einen Impulsvortrag präsentiert, und durch einen Originalbeitrag des Filmtheoretikers Pavle Levi (in dessen Abwesenheit). Neben den Impulsen von Expert*innen auf der Bühne ist das Format auch offen für Beiträge aus dem Publikum. (In englischer Sprache)

„On Love Afterwards“ gehört zu einer Reihe von Veranstaltungen, die von den neuen Leitungsteams des Burgtheater und der Kunsthalle Wien gemeinsam organisiert werden. Drei diskursive Formate finden im Rahmen des Projekts „EUROPAMASCHINE“ im Kasino (Februar – März 2020) im Vorfeld der Ausstellung „… von Brot, Wein, Autos, Sicherheit und Frieden“ statt, welche am 8. März 2020 in der Kunsthalle Wien eröffnet.

Tickets: € 15

Termin

Tauben Loge
Milica Tomić, Vortrag, Podium, Diskussion, Europamaschine
Sonntag, 02.02. 19:00
Kunsthalle Wien Museumsquartier

Location:
Kasino am Schwarzenbergplatz
Schwarzenbergplatz 1
1030 Wien
Merken
Links
Schließen
Zum eSeL Twitter Kanal


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Schließen
Zur eSeL Facebook Page


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Die Webanalyse durch Google Analytics wurde deaktiviert.