25 Jahre Depot

Mittwoch, 09. Oktober 2019 - 19:00 Uhr

Depot. Kunst und Diskussion

25 Jahre Depot. Nachgefragt:
Zur Notwendigkeit des Sprechens über Kunst

Vor 25 Jahren gründete Stella Rollig das Depot, weil „Themen und Fragen, die die gesellschaftliche Relevanz von Kunst, ihre Autonomie und ihre Kontextualität betrafen, dringlich schienen ...“. Dem Mangel an öffentlicher Auseinandersetzung mit diesen Fragen sollte ein neuer Ort Abhilfe schaffen. So wurde das Depot, damals noch auf dem Areal des heutigen MuseumsQuartiers, mit folgendem Podium eröffnet: Zur Notwendigkeit des Sprechens über Kunst. Nach einem Vierteljahrhundert fragen wir nach: Ist es noch notwendig, über Kunst zu sprechen?

Stella Rollig, Österreichische Galerie Belvedere, Wien
Patricia Grzonka, Kunstbulletin, Wien/Zürich
Moderation: Stefan Weiss, Der Standard
und vom Podium 1994 auch diesmal mit dabei:
Marius Babias, Neuer Berliner Kunstverein NBK, Berlin
Matta Wagnest, Künstlerin, Graz
Wolfgang Zinggl, Abgeordneter zum Nationalrat, Wien

Anschließend kleines Büfett

Termin

eSeLs Neugierde
Jubiläum, Podium
Mittwoch, 09.10. 19:00
Depot. Kunst und Diskussion
Breite Gasse 3
1070 Wien
Merken
Links
Schließen
Zum eSeL Twitter Kanal


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Schließen
Zur eSeL Facebook Page


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Die Webanalyse durch Google Analytics wurde deaktiviert.