Wolfgang Paalen

Donnerstag, 03. Oktober 2019 - 19:00 Uhr

Belvedere

Regenschirm mit Schwämmen/umbrella with sponges, Durchmesser/diameter ca. 120 cm, Privatsammlung Berlin (Ex 42286) (Copyright Succession Paalen, The Wolfgang Paalen Society e.V. Regenschirm mit Schwämmen/umbrella with sponges, Durchmesser/diameter ca. 120 cm, Privatsammlung Berlin (Ex 42286) (Copyright Succession Paalen, The Wolfgang Paalen Society e.V.
DER ÖSTERREICHISCHE SURREALIST IN PARIS UND MEXIKO

Es sprechen:
Stella Rollig, Generaldirektorin
Andreas Neufert, Kurator

Wolfgang Paalen war der einzige Österreicher im Kreis der Pariser Surrealisten und einer der wichtigen Impulsgeber der Kunst des 20. Jahrhunderts. 1905 in Wien geboren, ging er bereits in den 1920er-Jahren nach Paris, wo er unter anderem 1938 gemeinsam mit Marcel Duchamp, Man Ray und Salvador Dalí die Surrealismusausstellung in der Galerie Beaux-Arts gestaltete. Sein originärer Beitrag zu dieser Kunstrichtung waren „Fumagen“, in denen er mit Kerzenrauch arbeitete. Mit ihnen erlangte er international Berühmtheit. 1939 ging Paalen auf Einladung Frida Kahlos nach Mexiko ins Exil. Die von ihm herausgegebene Zeitschrift DYN beeinflusste Vertreter der amerikanischen Malerei wie Jackson Pollock oder Mark Rothko maßgeblich. Das Belvedere widmet Wolfgang Paalen nun eine umfassende Ausstellung.

Die Ausstellung ist bis 19.1.2020 zu sehen.

Wir weisen Sie höflich darauf hin, dass in den Räumlichkeiten des Unteren Belvedere nur begrenzt Sitzplätze vorhanden sind (Einlass ab 18.30 Uhr).
Empfang mit Sekt aus dem Hause Kattus und Wein vom Weingut Esterházy.

#WolfgangPaalen

U.A.W.G. bis 26.9.2019
Anmeldung per E-Mail unter eroeffnung@belvedere.at

Termin

Maultier Kunst
Eröffnung, Surrealismus
Donnerstag, 03.10. 19:00
bis Sonntag, 19.01.2020
Belvedere

Location:
Unteres Belvedere
Rennweg 6
1030 Wien
Merken
Links
Schließen
Zum eSeL Twitter Kanal


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Schließen
Zur eSeL Facebook Page


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Die Webanalyse durch Google Analytics wurde deaktiviert.