Widerstandskino: Hungary 2018

Samstag, 28. September 2019 - 16:30 Uhr

Stadtkino Wien

Das erste Widerstandskino im Herbst findet in freudiger Kooperation mit dem Vienna Humanities Festival statt!

Am Samstag, den 28. September (einen Tag vor der Wahl!) wird der Film Hungary2018 der ungarischen Regisseurin Eszter Hajdu gezeigt, in dem Sie die letzte Wahl in Ungarn dokumentiert.

Wie immer gibt es einen INPUT - dieses Mal: Doron Rabinovici und Florian Klenk: Eine Lesung aus ihrem Buch
"Alles kann passieren! Ein Polittheater", das Reden von u.a. Matteo Salvini, Viktor Orbán oder Herbert Kickl montiert.

Tickets reservieren: stadtkino@stadtkinowien.at | Tickets: 9€
Sa, 28. September um 16:30 Uhr

WIDERSTANDSKINO: HUNGARY 2018
Ein Film von Eszter Hajdú, HU/PT 2018, 82 min, Ungarisch mit englischen Untertiteln

Was motiviert Rechtswähler? "Hungary 2018" ist mehr als der von anonymen Kameraleuten gedrehte und fesselnde Bericht einer politischen Schlacht. Es ist ein Film für alle, die den Aufstieg des Nationalismus besser verstehen möchten. (Falter)

Der Vorabend der Präsidentschaftswahl in Ungarn: Eine politische Weichenstellung steht bevor. Wird das Land vier weitere Jahre Rechtspopulismus unter Viktor Orbán erleben, oder wird der frühere Premier Ferenc Gyurcsány mit seiner proeuropäischen Linkspartei erfolgreich sein? Die zentrale Frage dieses Films ist aber: Was motiviert Rechtswähler? Es ist ein Film für alle, die den Aufstieg des Nationalismus besser verstehen möchten.

Ab 18:00 Gespräch mit der Regisseurin Eszter Hajdú.

Seit Anfang 2018 präsentiert das Stadtkino mit den Filmemacherinnen Anja Salomonowitz und Mirjam Unger die Filmreihe WIDERSTANDSKINO. Film, Talk, Politik und Musik zum gemeinsamen Denken, Diskutieren, Zusammenkommen und Vernetzen.

Termin

Flimmer Ratte
Screening, Gespräch, Ungarn, Vienna Humanities Festival
Samstag, 28.09. 16:30
Stadtkino Wien
Akademiestraße 13
1010 Wien
Merken
Links
Schließen
Zum eSeL Twitter Kanal


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Schließen
Zur eSeL Facebook Page


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Die Webanalyse durch Google Analytics wurde deaktiviert.