Ticket to the Moon & Land Art

Samstag, 13. Juli 2019 - 18:00 Uhr

Kunsthalle Krems

Aleksandra Mir Aleksandra Mir
Back to 1969? Die Kunsthalle Krems widmet gleich zwei Jubiläen je eine Ausstellung: 50 Jahre Mondlandung und 50 Jahre Land Art.

Eröffnung der Ausstellungen
TICKET TO THE MOON
LAND ART

Begrüßung und zur Ausstellung LAND ART
Florian Steininger, künstlerischer Direktor der Kunsthalle Krems

Zur Ausstellung TICKET TO THE MOON
Andreas Hoffer, Kurator der Kunsthalle Krems

FLY ME TO THE MOON
Auszüge aus der Musikrevue von Rita Sereinig und
Alexander Hauer. Eine Produktion der Sommerspiele Melk

Eröffnung
Gerhard Karner, Zweiter Präsident des NÖ Landtages
in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner


GOOD-TO-KNOW

Im Anschluss Tanzen zu „Moon Tunes“ von DJ Universal Beatnik mit Wein aus den Kellern des Weinguts Salomon Undhof & Estate

Die Ausstellungen sind bis 22.00 Uhr frei zugänglich. Wir bitten um Anmeldung zur Eröffnung und zum Shuttlebus unter office@kunstmeile.at

Shuttlebus WIEN-Krems, € 15 (Ticket im Bus)
Abfahrt in Wien: 16.30 Uhr ( Friedrich-Schmidt-Platz/Ecke Lichtenfelsgasse)
Abfahrt in Krems: 22.00 Uhr (Kunsthalle Krems, Museumsplatz 5)


TICKET TO THE MOON

Am 21. Juli um 3.56 MEZ ist es genau 50 Jahre her, dass der erste Mensch, der US-Amerikaner Neil Armstrong, den Mond betrat. Die Kunsthalle Krems nimmt das Jubiläum zum Anlass und zeigt künstlerische Kommentare zum Thema Mond. Ergänzt wird die Ausstellung mit einem Modell des Sputnik, Fotos von Kosmonauten und Astronauten, Mondmeteoriten und NASA-Fotografien.

Künstler/innen der Ausstellung: Jeremy Bakker, Hans Bischoffshausen, Herbert Brandl, Aleksandra Cieślewicz, Siegfried A. Fruhauf, Agnes Fuchs, Robert Indiana, Dona Jalufka, Lena Lapschina, Sonia Leimer, Larissa Leverenz, Mahony, Ralo Mayer, Jonathan Meese, Aleksandra Mir, Nick Oberthaler, Melody Owen, Wendelin Pressl, Florian Raditsch, Robert Rauschenberg, Thomas Riess, Nicole Six und Paul Petritsch, Sebastian Speckmann, Thomas Thyrion, Leonid Tishkov, Paul Van Hoeydonck, Andreas Werner und Nives Widauer.

Kurator: Andreas Hoffer

Tipp: Ergänzend zur Ausstellung hat das Team der Kunshalle Krems eine Playlist zum Thema Mond erstellt: von Minas Tintarella di luna (1959) über David Bowies Space Oddity (1969) bis zu Ticket to the Moon (1981) des Electric Light Orchestra. kunsthalle.at/mondlieder

LAND ART

Die Land Art zählt zu den herausragenden Kunstströmungen des 20. Jahrhunderts, die sich Ende der 1960er-Jahre vor allem im US-amerikanischen Raum entwickelt hat. In der Kremser Ausstellung werden neben den Filmen von Gerry Schum auch Filme von Ikonen der Land Art der ersten Stunde gezeigt: Robert Smithsons Spiral Jetty (1970), eine mit Baggern aufgeschüttete Sand- und Steinspirale im Salzsee von Utah, sowie Nancy Holts Sun Tunnels (1976), Betonröhren mit Perforierungen, die in der Great Basin Desert in Utah installiert wurden.

Kurator: Florian Steininger

Termin

eSeLs Neugierde
Eröffnungen, 1969, Mondlandung, Land Art
Samstag, 13.07. 18:00
bis Sonntag, 03.11.
Kunsthalle Krems
Museumsplatz 5
3500 Krems an der Donau
Merken
Links
Schließen
Zum eSeL Twitter Kanal


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Schließen
Zur eSeL Facebook Page


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Die Webanalyse durch Google Analytics wurde deaktiviert.