Peter Doig, Fernanda Gomes, Martine Syms

Donnerstag, 11. April 2019 - 18:00 Uhr

secession

Ausstellungsgespräch: Donnerstag, 11. April 2019, 18 Uhr
Peter Doig im Gespräch mit Matthew Higgs
Eröffnung: Donnerstag, 11. April 19, 19 Uhr

Zu den Ausstellungen erscheint jeweils ein Künstlerbuch.


Peter Doig
Peter Doig zählt zu den einflussreichsten figurativen Malern der Gegenwart. In der Secession – seiner ersten Einzelausstellung in Österreich – wird er einen neuen Werkzyklus zeigen. Seine Kompositionen bestechen durch flächige Formen, eine ebenso intensive wie nuancierte Farbigkeit und die Präsenz des malerischen Duktus. Für seine Bildfindungen verwendet Doig verschiedene fotografische Realitäten als Auslöser, um sie mit Erinnerung an persönliche Erlebnisse sowie Referenzen aus der Kunstgeschichte und Popkultur zu vielschichtigen Erzählungen zu verweben.

Peter Doig, 1959 in Edinburgh geboren, ist in Kanada aufgewachsenen und lebt heute in Trinidad, London und New York.

Fernanda Gomes
Seit den 1980er-Jahren kreiert die brasilianische Künstlerin Fernanda Gomes mit profanen, günstigen Materialien Objekte und Bricolagen. Übrig Gelassenes, Vergessenes, Unbeachtetes ebenso wie Weggeworfenes oder Alltagsgegenstände wie Glas, Spiegel, Schnüre, Haare werden in situ arrangiert. In ihren ortsspezifischen Installationen sind oft eine Fülle an Objekten über Boden und Wände verteilt, räumlich zusammengefasst oder rhythmisch organisiert, während sie mit natürlichem Licht flüchtige Schattenspiele erzeugt.

Fernanda Gomes, geboren 1960 in Rio de Janeiro, lebt in Rio de Janeiro.

Martine Syms
Für ihre Ausstellung im Grafischen Kabinett der Secession entwickelt die Künstlerin eine neue Arbeit. Martine Syms untersucht in ihren Videos, Performances, Collagen und Multimedia-Installationen die Repräsentation Schwarzer. In ihrer vielgestaltigen künstlerischen Praxis verbindet Syms konzeptuelle Strategien mit queerer Tradition sowie mit feministischem und schwarzem radikalen Denken. Viele ihrer Videoarbeiten zeigen oder verweisen auf Bildmaterial aus Fernsehsendungen und der Werbung, beinhalten animierte GIFs, Material aus Überwachungskameras, Vines und anderen digital verbreiteten Formaten.

Martine Syms, geboren 1988 in Los Angeles, lebt und arbeitet in Los Angeles.

Termin

eSeLs Neugierde
Gespräch, Eröffnung
Donnerstag, 11.04. 18:00
bis Sonntag, 16.06.
secession
Friedrichstraße 12
1010 Wien
Merken
Links
Schließen
Zum eSeL Twitter Kanal


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Schließen
Zur eSeL Facebook Page


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Die Webanalyse durch Google Analytics wurde deaktiviert.