Akademie der bildenden Künste Wien

*** Das von Theophil Hansen zwischen 1872 und 1877 errichtete Gebäude am Schillerplatz wird saniert und um einen Studiensaal für das Kupferstichkabinett erweitert. Der laufende Universitätsbetrieb, die öffentliche Nutzung der Bibliothek sowie die Ausstellungstätigkeit der Gemäldegalerie und des Kupferstichkabinetts werden während der Umbauzeit in diverse Ausweichquartiere verlegt.***

Das Hauptgebäude der Akademie für Bildende Kunst am Schillerplatz beherbergt den Unibetrieb für künstlerischen Nachwuchs - und in Folge rege Ausstellungstätigkeit: Rundgänge, Diplomausstellungen, den hauseigenen Demonstrationsraum für Studierende und - seit die Bolognaprotesten - eine permanent von Studierenden besetzte Protestzone in der Aula.

Dank Mitarbeiterstab aus Känstlern und Denkern bietet die Akademie zusätzlich auch öffentlich zugängliche Lectures, Symposien und Vortragsprogramm.

Im Herbst 2010 sperrt das hauseigene "Kupferstichkabinett" (beherbergt u.a. Hieronymus Bosch "Das jüngste Gericht"!) mit zusätzlichem Ausstellungsraum für zeitgenössische Interventionen wieder auf.
Schließen
Zum eSeL Twitter Kanal


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Schließen
Zur eSeL Facebook Page


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Die Webanalyse durch Google Analytics wurde deaktiviert.