Belvedere

Während in Touristenführern die gewaltige barocke Anlage und das Original von Klimt´s Kuss als gute Gründe für den Besuch völlig ausreichen, dient vor allem die untere Teil des Gartens (neuerdings mit Skulpturengarten und in Stand gesetztem Barockbrunnem) als Ausstellungsfläche für arrivierte Positionen zeitgenössischer Kunst.
Weitere Zeitgenossen trifft man via Belvedere auch im Augarten Contemporary jenseits der Donau und schon jetzt in Form von skurrilen Interventionen - u.a. auf der Baustelle des "20er Hauses".
Schließen
Zum eSeL Twitter Kanal


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Schließen
Zur eSeL Facebook Page


Mehr Informationen finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung
Die Webanalyse durch Google Analytics wurde deaktiviert.